Trotz guten Starts und harten Kampfs reichte es am Ende für Hanna Ihedioha (grün) nicht fürs Halbfinale © Miha Matavz

Ihedioha 14te im Snowboardcross der Junioren-WM

Im heutigen Snowboardcross-Rennen der 20ten FIS Snowboard Junioren Weltmeisterschaft im slowenischen Rogla hat die amtierende Deutsche Meisterin Hanna Ihedioha mit Rang 14 das beste Ergebnis der Snowboard Germany-Rider eingefahren.

Neben der 18-Jährigen aus Dingolfing hatten auch Leon Beckhaus (München, 18) und Sebastian Pietrzykowski (Albstadt, 17) die K.o.-Runde erreicht, schieden aber beide in ihren Achtelfinal-Vierheats aus und wurden am Ende 18ter bzw. 30ter.

Für Maximilian Rathgeb (Feldkirchen-Westerham, 17) und Florian Gregor (Frontenhausen, 19) kam das Aus bereits in der Qualifikation zuvor. Am Ende stand für die beiden Nachwuchsfahrer Platz 35 sowie 40 zu Buche.

Der Titel bei den Männern ging an Luca Hämmerle aus Österreich. Bei den Damen setzte sich die Russin Kristina Paul durch.

Morgen steht mit dem Team Snowboardcross der letzte Wettbewerb der FIS Snowboard Junioren WM auf dem Programm.

Ergebnisse

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen