Hansi Höpfl blickt auf die bislang beste Weltcup-Saison zurück © Sarah Brunson

Höpfl krönt starke Weltcup-Saison

Johannes Höpfl (Hauzenberg, 20) hat beim vierten und letzten Halfpipe Weltcup-Wettbewerb in diesem Winter erneut seine derzeitig gute Form unter Beweis gestellt und für die bislang beste Weltcup-Saison seiner Karriere eingetütet.

Als 15ter der gestrigen, aufgrund der schlechten Wettervorhersage um einen Tag vorverlegten Qualifikation verpasste er zwar knapp den Einzug ins Finale, sicherte sich aber dennoch sein viertes Top-15-Resultat in Serie.

Und das obwohl der Olympiateilnehmer von Sotschi in seinem zweiten Run spektakulär stürzte.

Das Weltcup-Ranking wird erst mit dem Ende des Finales kommenden Sonntag (3:00 Uhr deutscher Zeit) aktualisiert.

Der zweite deutsche Teilnehmer, André Höflich (Buchenberg, 18), konnte seinen Run leider nicht sauber runterbringen und wurde 27ter.