Silvia Mittermüller hofft in Mammoth an die gute Weltcup-Platzierung von Cardrona anzuknüpfen

Volles Event-Programm steht vor der Tür

Während die Snowboardcross-Asse dem ersten Heimweltcup seit mehr als 10 Jahren entgegenfiebern, der vom 22. bis 24. Januar am Feldberg über die Bühne gehen und mit den ersten Sprint-SBX-Bewerben für eine Innovation auf der Weltcup-Tour sorgen wird, stehen auch die Athleten der anderen Disziplinen in den Startlöchern.

Vom 21. bis 24. Januar werden sich in Mammoth, USA, Silvia Mittermüller (München, 32) und Johannes Höpfl (Hauzenberg, 20) beim zweiten Stopp des Snowboard Freestyle Weltcups ins Zeug legen.

Als Erste darf bereits übermorgen die derzeit Achte des Slopestyle Weltcup-Rankings ran. Am Freitag steht für Höpfl die Halfpipe-Qualifikation auf dem Programm. Das Slopestyle-Finale ist für Samstag 22:00 Uhr terminiert, die Halfpipe-Finalisten kämpfen dann am Sonntag ab 18:30 Uhr um den Sieg.

Zeitgleich sind bei den derzeit laufenden European Open in Laax, Schweiz, ebenfalls einige Rider von Snowboard Germany am Start.

Bereits gestern haben sich André Höflich (Buchenberg, 18) mit einem sehr starken, cleanen Run (Crippler, Backside 540, Frontside 900, Backside Air, Back-to-Back 720's und Frontside Air) sowie Leilani Ettel (Pullach, 15) für das Halbfinale qualifiziert.

Heute versuchen Maximilian Preissinger (Miesbach, 17) und Luis Eckert (Hinterzarten, 19) im Slopestyle, es ihren Halfpipe-Kollegen gleich zu tun.

Darüber hinaus steht für die Raceboarder am Samstag, 23. Januar, im slowenischen Rogla der zweite Parallelriesenslalom Weltcup der Saison auf dem Programm, der im Single-Run-Format durchgeführt wird (Finale ab 14:00 Uhr).

Zum elfköpfigen Kader gehören: Selina Jörg (Sonthofen, 27), Anke Karstens (Aschau, 30), Cheyenne Loch (Schliersee, 21), Ramona Hofmeister, Melanie Hochreiter und Carolin Langenhorst (alle Bischofswiesen, 19) sowie Patrick Bussler (Aschheim, 31), Alexander Bergmann (Berchtesgaden, 28), Daniel Weis (Bischofswiesen, 27) sowie Stefan Baumeister und Christian Hupfauer (beide Feldkirchen-Westerham, 22).

Zeitpläne