Daumen hoch! Die Schneekontrolle für den SBX Weltcup am Feldberg verlief positiv

Daumen hoch! Die Schneekontrolle für den SBX Weltcup am Feldberg verlief positiv

Seit gestern 16:30 Uhr ist es amtlich: der Snowboardcross Weltcup-Zirkus kehrt nach zehn Jahren zurück nach Deutschland.

Nach der positiven Schneekontrolle durch die FIS vertreten durch Alberto Schiavon und Kursbauer Anders Forsell steht den beiden Weltcuprennen vom 22. bis 24. Januar 2016 auf dem Feldberg nichts mehr im Wege.

Durch den Schneefall in den letzten Tagen, die schneereiche Wettervorhersage samt kälterer Temperaturen für die nächsten Tage sowie der Möglichkeit der Beschneiung ist die Ausrichtung der Wettbewerbe gesichert.

Allerdings finden die beiden Rennen den momentanen Verhältnissen angepasst und damit anders als ursprünglich geplant auf einer verkürzten Strecke, die allerdings für das Publikum optimal einsehbar ist, statt.

Die Schneedecke beträgt derzeit zwischen 30cm und 45cm, Tendenz steigend.

Die FIS-Rennserie im Snowboard-Cross gastiert nach den beiden Events 2003 und 2004 in Berchtesgaden erst zum dritten Mal in Deutschland und wird im Schwarzwald von der Hochschwarzwald Tourismus GmbH und dem Liftverbund Feldberg unter der Leitung des Veranstalters Snowboard Germany durchgeführt.

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen