Paul Berg wird dem deutschen SBX-Team nicht nur im Montafon fehlen

Saison-Aus für Berg noch vor Weltcup-Auftakt

Dieses Wochenende steht das erste Einzel- und Teamrennen der neuen Weltcup-Saison auf dem Programm, die aufgrund einer Knieverletzung und Paul Berg stattfinden wird.

Der Konstanzer hat sich im Training auf dem Pitztaler Gletscher das Kreuzband im linken Knie gerissen und fällt damit die komplette Saison aus. 

„Ich bin bei einem Double Roller zu kurz gesprungen und voll dagegen geknallt. Dann hat es im Knie geschnackelt. Ich habe gleich geahnt, dass etwas ab ist, auch wenn ich noch einigermaßen laufen konnte“, erinnert sich der 24-Jährige, der 2013 im Montafon gemeinsam mit Konstantin Schad den Teambewerb gewonnen hatte.

Bereits morgen wird Berg von Mannschaftsarzt Dr. Heinz Kusche in Garmisch-Partenkirchen operiert. 

Chefcoach Gernot Raitmair stehen dennoch für das erste Einzel- wie Teamrennen im österreichischen Montafon (11. bis 13. Dezember) insgesamt vier Fahrer zur Verfügung: Konstantin Schad (Fischbachau, 28), Martin Nörl (Adlkofen, 22), Andreas Fischle (Stuttgart, 23) sowie Junioren-Vizeweltmeister Sebastian Pietrzykowski (Albstadt, 17), der zu seinem Weltcup-Debüt kommt, da er Paul Berg ersetzt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen