Im zweiten Contest der Saison der erste Sieg für Silli Mittermüller

Silvia Mittermüller gewinnt Slopestyle Europa Cup-Auftakt

Nach ihrem achten Platz beim Snowboard Weltcup-Auftakt in Neuseeland Ende August hat Silvia Mittermüller drei Monate später beim Europa Cup Slopestyle-Opener nachgelegt.

Die 32-Jährige setzte sich beim Indoor-Event in der SnowWorld Landgraaf im Finale der besten fünf Damen eindrucksvoll durch.

Ein solider Run auf der Kicker-Line (Switch Backside 180 und Frontside 360) sowie ein Switch Frontside Lipslide, ein Backside Lipslide und ein Boardslide in der Rail-Sektion bescherten der Münchnerin den ersten EC-Sieg ihrer Karriere.

„Der Sieg war wichtig, da Snowboard Germany ein Slopestyle-Programm gestartet hat. Deshalb bin ich hier angetreten. Es hat Spaß gemacht. Es war im Vergleich zu den Big-Events stressfreier, da die Kicker einfach kleiner sind und daher auch das Verletzungsrisiko geringer ist“, so Mittermüller.

Nichtsdestotrotz sah die Freestylerin noch Verbesserungspotenzial: „Das war jetzt nicht mein bester Run. Ich könnte schon noch eine Schippe drauflegen.“

Dazu bekommt Mittermüller sowie die Lehrgangsgruppe 2 von Snowboard Germany heute eine zweite Chance. Derzeit läuft die Qualifikation für den zweiten Europa Cup-Bewerb in der Schneehalle.

Bei den Männern setzte sich gestern im Übrigen der Vorjahressieger aus den Niederlanden Niek van der Velden durch.