Erneut bester Deutscher bei den Deutschen Meisterschaften im Snowboard Cross: Konstantin Schad

Schad verteidigt Deutschen Meistertitel – Dienstbeck schlägt erstmals zu

Im ersten von zwei Europa Cup-Rennen in Grasgehren, das nicht nur für die europaweite Contestserie zählte, sondern in dem auch die neuen deutschen Meister gesucht wurden, hat Konstantin Schad seine Klasse erneut unter Beweis gestellt.

Der 27-Jährige aus Fischbachau verteidigte seinen SBX-Titel im hochkarätig besetzten Starterfeld eindrucksvoll.

Im Finale der Männer fuhr Schad smart den Sieg nach Hause, nachdem sich sein andorranischer Kontrahent Marrin Tarroch nach einem Fahrfehler verabschiedet hatte.

„Ich will noch im Weltcup etwas reißen. Von daher habe ich heute im Finale, nachdem klar war, dass ich den Titel sicher habe, nicht so viel riskiert. Ich bin clever gefahren, hatte aber auch Glück, dass Lluis [Marin Tarroch], der voll riskiert hat, vor mir abgeflogen ist“, bilanzierte der Dreizehnte der letzten Olympischen Spiele.

Es war der zweite Sieg in seinem zweiten Europa Cup-Rennen in dieser Saison und damit Balsam für die Seele:

„Der Titel war mir heute schon sehr wichtig, vor allem, weil es in dieser Saison mit den ganzen Weltcup-Absagen drunter und drüber geht. Da will man schon zeigen, dass man gut drauf ist. Man ist froh um jedes Rennen, allerdings ist der Gesamtsieg im Europa Cup nie das Ziel gewesen“, so Schad.

Der Gesamtfünfte der letzten Weltcup-Saison wird zwar morgen im zweiten Rennen ebenfalls wieder an den Start gehen, hat aber aufgrund von Krankheit und Terminüberschneidungen schon einige Veranstaltungen der Kontinentalserie verpasst.

Bei den Damen ging der Tages-Sieg an die WM-Zweite aus Frankreich, Nelly Moenne Loccoz. Beste Deutsche war Sarah Dienstbeck (Irschenberg, 16), die aber nicht in den K.o.-Duellen dabei war.

Die Siegerin des diesjährigen EYOF-Rennens hatte als 26te der Qualifikation die Finalläufe verpasst, sicherte sich damit dennoch ihren ersten DM-Titel.

Im Vorjahr das Rennen um die deutsche Krone aufgrund von Schneemangel abgesagt worden war.