Nachdem die Racer bereits vergangenes Wochenende ihren Saisonabschluss beim Heimweltcup in Winterberg gefeiert haben, stehen von Freitag bis Sonntag im Weltcup auch die letzten Wettbewerbe der Freestyle-Snowboarder und Snowboardcross-Athleten auf dem Programm

Weltcup-Finals für Freestyle-Snowboarder und SBX-Spezialisten

Nachdem die Racer bereits vergangenes Wochenende ihren Saisonabschluss beim Heimweltcup in Winterberg gefeiert haben, stehen von Freitag bis Sonntag im Weltcup auch die letzten Wettbewerbe der Freestyle-Snowboarder und Snowboardcross-Athleten auf dem Programm.

In Spindlermühle (CZE) geht es morgen und übermorgen auf dem wie immer kreativ angelegten Slopestyle-Kurs im Rahmen des Snowjam.cz um letzte Weltcup-Punkte.

Neben der letztjährigen Siegerin Silvia Mittermüller (München, 33), die nach ihrer überstandenen Knieverletzung und einem gelungenen Comeback bei der Snowboard-WM letzte Woche wieder zu alter Stärke gefunden hat, werden für Snowboard Germany auch Nadja Flemming (Rohrmoos, 21) sowie Maximilian Preissinger (Starnberg, 18) an den Start gehen.

Das Finale ist für Samstag, 14:00 Uhr, terminiert.

Während in der Tschechei ein Trio die Farben von Snowboard Germany vertreten wird, stellt sich in der Schweiz ein Quintett dem High-Speed-SBX-Kurs von Veysonnaz (SUI).

Neben Martin Nörl (Adlkofen, 23) und Paul Berg (Konstanz, 25) dürfen sich auch die Nachwuchsfahrer Florian Gregor (Frontenhausen, 20), Maximilian Rathgeb (Feldkirchen-Westerham, 18) sowie der amtierende Deutsche Meister Leon Beckhaus (München, 19) beim Saisonweltcup im Wallis erneut in einem Einzelrennen (Samstag, 13:30 Uhr) beweisen.

Wer am Sonntag (12:00 Uhr) im letzten Team SBX-Rennen der Weltcup-Saison starten wird, klärt sich vor Ort.

Zeitpläne
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen