Alpin-Snowboarder Daniel Weis hat für Ende August seinen Rücktritt vom aktiven Rennsport erklärt.

Daniel Weis beendet Karriere

Alpin-Snowboarder Daniel Weis hat für Ende August seinen Rücktritt vom aktiven Rennsport erklärt.

Der langjährige Snowboard Germany-Athlet begründet das Karriereende nach acht Jahren auf der Tour mit der fehlenden Aussicht, sich seinen Olympischen Traum erfüllen zu können.

„Ich habe im letzten Jahr meinen Kaderstatus verloren. Danach habe im versucht, mich im Europacup wieder für mehr zu empfehlen, wurde dann aber im Februar durch meinen vierten Bandscheibenvorfall wieder zurückgeworfen.

Nach nur vier Wochen bin ich wieder auf dem Brett gestanden, aber die nötigen Top-3-Ergebnisse, die mir die Chance auf Weltcup-Starts und damit eine Olympiaqualifikation ermöglicht hätten, sind leider ausgeblieben. Daher beende ich meine Karriere.“

Der 28-Jährige kann auf insgesamt 31 Weltcup-Starts zurückblicken (bestes Ergebnis Platz acht beim Parallel Slalom in Moskau 2013) und hat zudem die deutschen Farben in beiden Parallelrennen bei der Weltmeisterschaft 2015 am Kreischberg vertreten.

„Das sind definitiv meine Highlights. Ich bin auf den achten Platz im Weltcup sehr stolz und auch darauf, es im WM-Parallel Slalom in die K.o.-Runde geschafft zu haben.“

Trotz des Rücktritts bleibt Weis dem Snowboard-Sport allerdings erhalten. Der Studentenweltmeister im Parallel Riesenslalom von 2015 übernimmt ab dem 1. September das Amt des leitenden österreichischen Europacup-Trainers:

„Das Angebot kam zeitgleich zu meinen Rücktrittsgedanken. Nach reichlicher Überlegung habe ich es angenommen und freue mich auf die spannende Aufgabe.“

Und auch die sportliche Leitung drückt dem langjährigen Teammitglied die Daumen für die Zukunft. „Wir wünschen Daniel für die neuen Aufgaben und Herausforderungen alles Gute und viel Erfolg,“ so Sportdirektor Stefan Knirsch.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen