Die deutschen Alpinsnowboarder haben bei ihrem Heimweltcup in Winterberg die Podestplätze im Team Parallelslalom knapp verpasst.

Raceboarder verpassen Podium im Team Event

Die deutschen Alpinsnowboarder haben bei ihrem Heimweltcup in Winterberg die Podestplätze im Team Parallelslalom knapp verpasst.

Nach ihrem gestrigen Sieg im Einzelrennen wurde Selina Jörg (Bad Hindelang, 30) gemeinsam mit Teampartner Patrick Bussler (Aschheim, 33) in dessen letzten Rennen auf der Weltcup-Tour starke Fünfte.

Ramona Hofmeister (Bischofswiesen, 21) und Stefan Baumeister (Feldkirchen-Westerham, 24) folgten beim Saisonabschluss der Raceboarder direkt dahinter auf Platz sechs.

Beim Sieg der Südtiroler Nadya Ochner und Roland Fischnaller belegten Carolin Langenhorst (Bischofswiesen, 22) und Alexander Bergmann (Berchtesgaden, 30) Rang 18.

Cheyenne Loch (Schliersee, 23) und Christian Hupfauer (Feldkirchen-Westerham, 24) beendeten das Rennen als 22te.

Der Weltcup-Titel ging an Claudia Riegler und Andreas Prommegger aus Österreich, die sich im Finale den Vorjahressiegern geschlagen geben mussten.

Alle Ergebnisse stehen hier zur Verfügung.

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen