Nach den Racern und Boardercrossern, die letzte Woche bereits Edelmetall bei den unterschiedlichen Junioren-Weltmeisterschaften gesammelt haben, hat der Freestyle-Nachwuchs Snowboard Germanys in Person von Annika Morgan im schwedischen Kläppen ebenfalls erfolgreich nachgelegt.

JWM-Silber im Big Air für Annika Morgan

Nach den Racern und Boardercrossern, die letzte Woche bereits Edelmetall bei den unterschiedlichen Junioren-Weltmeisterschaften gesammelt haben, hat der Freestyle-Nachwuchs Snowboard Germanys in Person von Annika Morgan im schwedischen Kläppen ebenfalls erfolgreich nachgelegt.

Die 17-Jährige aus Mittenwald sicherte sich hinter der bereits im Slopestyle siegreichen Kanadierin Sommer Gendron Platz zwei. Für Morgan war es die zweite Silbermedaille bei einer JWM nachdem sie im letzten August in Neuseeland im Slopestyle knapp am Titel vorbeigeschrammt war.

Ihre männlichen Teamkollegen hatten gestern den Sprung ins Finale der besten 20 Rider verpasst. Leon Gütl wurde 27ter, Moritz Breu 35ter, Niklas Huber 36ter, Noah Vicktor 50ter und Till Strohmeyer 77ter.

Der Titel ging an Ryoma Kimata aus Japan.


Ergebnisse

  • Silber Annika Morgan (Mittenwald, WSC Blaues Land/SC Miesbach, 17)
  • Platz 27 Leon Gütl (Großgmain, WSV Bischofswiesen, 18)
  • Platz 35 Moritz Breu (Nördlingen, RSSC Nördlingen, 15)
  • Platz 36 Niklas Huber (Großweil, WSC Blaues Land, 14)
  • Platz 50 Noah Vicktor (Freilassing, WSV Bischofswiesen, 17)
  • Platz 77 Till Strohmeyer (Kiefersfelden, WSV Kiefersfelden, 16)
  • Endergebnis Damen
  • Endergebnis Herren
  •