Nachdem am Sonntag die deutschen Raceboarder ihren erfolgreichen Testevent für die kommenden Olympischen Winterspiele in Südkorea bestritten haben, sind nun auch die Halfpipe-Fahrer als letzte Spezialistengruppe im Bokwang Phoenix Park angekommen, um kommendes Wochenende ihren offiziellen Test-Weltcup für PyeongChang 2018, der gleichzeitig auch das Halfpipe Weltcup-Finale markiert, in Angriff zu nehmen.

Halfpipe-Spezialisten vor Olympischen Testevent und Weltcup-Finale

Nachdem am Sonntag die deutschen Raceboarder ihren erfolgreichen Testevent für die kommenden Olympischen Winterspiele in Südkorea bestritten haben, sind nun auch die Halfpipe-Fahrer als letzte Spezialistengruppe im Bokwang Phoenix Park angekommen, um kommendes Wochenende ihren offiziellen Test-Weltcup für PyeongChang 2018, der gleichzeitig auch das Halfpipe Weltcup-Finale markiert, in Angriff zu nehmen.

Neben Leilani Ettel (Pullach, 15), die als einzige weibliche Vertreterin von Snowboard Germany in die Halfpipe droppen wird, setzt der Verband bei den Männern auf André Höflich (Kempten, 19), der in dieser Saison bereits für mehrere ansprechende Ergebnisse sorgen konnte.

In jedem der bis dato vier ausgetragenen Halfpipe-Veranstaltungen seiner bis dato ersten kompletten Weltcup-Saison platzierte sich Höflich in den Top-20.

Mit einer ähnlich guten Platzierung könnte der Goofy-Rider seinen 18ten Rang im Halfpipe-Weltcup halten.

Los geht es bereits am Freitag mit der Qualifikation, ehe das Finale am Sonntag um 5:00 Uhr morgens deutscher Zeit angesetzt ist.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen