Beim zweiten Stopp der Snowboardcross Weltcup-Tour, der derzeit im US-amerikanischen Skigebiet Solitude Mountain Resort stattfindet, haben sich alle drei deutschen Teilnehmer für die K.o.-Heats der besten 48 Fahrer qualifiziert.

SXB-Trio in K.o.-Finals von Solitude

Beim zweiten Stopp der Snowboardcross Weltcup-Tour, der derzeit im US-amerikanischen Skigebiet Solitude Mountain Resort stattfindet, haben sich alle drei deutschen Teilnehmer für die K.o.-Heats der besten 48 Fahrer qualifiziert.

Während Paul Berg (Konstanz, 25) und Martin Nörl (Adlkofen, 23) mit der acht- bzw. neuntschnellsten Zeit beeindruckten, dafür aber morgen bereits im zweiten Achtelfinallauf gegeneinander antreten müssen (die besten drei von sechs Fahrern kommen weiter), kam Konstantin Schad (Fischbachau, 29) nach einem Fahrfehler im ersten Durchgang gerade noch so als 43ter in die Ausscheidungsrunden.

„Das Ergebnis ist noch kein Beinbruch. Ich hatte extrem gute Trainingsläufe, auch wenn ich mich nach meiner Rückengeschichte immer noch schwer tue. Dennoch muss man bei solchen Bedingungen einfach den ersten Run hinknallen, sonst wird es halt schwer“, so Schad, der in seinem zweiten Lauf dann durch einsetzenden Schneefall ausgebremst worden war.

„Da kann man sich dann nicht mehr verbessern. Ich freue mich aber aufs Rennen und hoffe, dass wir bis dahin mein Material und vor allem meinen Rücken im Griff haben.“

Das Finale findet am Samstag, 21. Januar, um 20:00 Uhr deutscher Zeit statt. Eurosport 2 zeigt ab 23:00 Uhr das Rennen erneut.

Ergebnisse:
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen