Snowboard Germany hat die Prävention sexualisierter Gewalt im Sport in seiner Satzung verankert.

Der Snowboard Verband Deutschland e.V. setzt sich für das Wohlergehen aller ihnen anvertrauten Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen sowie für uns aktive Funktionsträger*innen ein. Sie sollen keine Gewalt und Diskriminierung erleben. Dazu sollen sie im Sport Unterstützung und Schutz durch die Verantwortlichen erfahren.

Deshalb schaffen wir Strukturen, die die Persönlichkeitsentwicklung, vor allem von Mädchen und Jungen stärken. Wir entwickeln konkrete präventive Maßnahmen zur Aufklärung, Information und Sensibilisierung und fördern damit eine Kultur des bewussten Hinsehens und Hinhörens. Wir schaffen Handlungsoptionen für eine aktive und kompetente Intervention bei jedem einzelnen Fall sexualisierter Gewalt, unter Berücksichtigung der Interessen der Betroffenen und der nachstehenden Empfehlungen.

In Anbetracht der Verantwortung unseres Verbands für die uns anvertrauten Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen sowie für uns aktiven Funktionsträger*innen beschließt das Präsidium des Snowboard Verband Deutschland e.V. in seinem Umlaufbeschluss vom 21.01.2019 ein Präventionskonzept mit dem Ziel die Prävention von sexualisierter Gewalt innerverbandlich zu verbessern.


Dokumente

Wir sehen das Konzept, insbesondere das darin befindliche Stufenmodell als Arbeitspapier. Es dient der Planung und Kontrolle, der derzeit umgesetzten Maßnahmen. Das regelmäßig geupdatete Konzept, findet man hier.

Ansprechpartner*innen:

Carola
Englert

Leistungssportreferentin
Contact image Contact image

+498985790403

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Zuständig für:
  • Leistungssport
  • Sponsoring
  • Marketing und Kommunikation
  • Rules & Guidelines
  • Social Media
  • Olympic Solidarity
  • Gewalt u. Missbrauch (u.a. sexualisierte Gewalt und Missbrauch)