Cheyenne Loch (© Oliver Kraus) kennt die SnowWorld Landgraaf bereits vom Weltcup 2012

Cheyenne Loch Sechste in Landgraaf

Im ersten Rennen des alpinen Snowboard Europa Cup-Auftaktes im holländischen Landgraaf hat die junge Garde, angeführt von Cheyenne Loch, im stark besetzten Feld überzeugen können.

Die mehrfache Medaillengewinnerin bei Junioren-Weltmeisterschaften fuhr im ehemaligen Weltcup-Standort und liebevoll Kühlschrank genannten Austragungsort SnowWorld auf Platz sechs und ließ dabei so klangvolle Namen wie Olympiasiegerin Julia Dujmovits (AUT) oder Weltmeisterin Claudia Riegler (AUT) hinter sich.

Neben der 21-jährigen aus Schliersee erreichten auch Carolin Langenhorst und Ramona Hofmeister die K.o.-Duelle, schieden aber in ihren Achtelfinal-Begegnungen aus und wurden am Ende starke 12te bzw. 14te.

Barbara Müller und Melanie Hochreiter belegten Rang 38 sowie 40.

Bei den Männern platzierte sich Stefan Baumeister als bester Deutscher auf Rang acht.

Neben dem Junioren-Weltmeister von 2013 fuhr Alexander Bergmann ebenfalls als 15ter in die Top-16.

Patrick Bussler wurde 30ter, Daniel Hörig 35ter, Christian Hupfauer 36ter, Andreas Fernstädt 42ter, Elias Huber 48ter, Yannik Angenend 52ter.

Die kompletten Ergebnisse stehen online zur Verfügung.

Morgen steht ebenfalls in der Schneehalle in Landgraaf der zweite Europa Cup Parallel Slalom auf dem Programm.