Etwas mehr als zehn Punkte fehlen Hansi Höpfl am Schluss zur Quali-Sensation in Cardrona © Getty Images

Höpfl überzeugt beim Halfpipe Weltcup-Auftakt

Johannes Höpfl (Hauzenberg, 20 Jahre) hat beim Halfpipe Weltcup-Auftakt der Snowboarder in Cardrona, Neuseeland, mit Platz 14 für Aufsehen gesorgt.

Das Snowboard Germany-Talent brachte heute Nacht in den mit Olympia-Medaillengewinnern stark besetzten Qualifikationsläufen einen soliden Run nach unten und verpasste mit 61.50 Punkten nur knapp das Finale der besten zehn Rider.

Zwar wäre laut Bundestrainer Michael Dammert noch ein bisschen mehr drin gewesen, wenn Höpfl in seinem Run (backside air seatbelt to frontside 1080, cab 720, frontside 900, backside 540 und einem finalen alley oop switch method) anstatt des backside 540 einen backside 900 gezeigt hätte, doch am Ende waren Coach und Athlet gleichermaßen zufrieden.

Zumal es zu Beginn der Saison nicht nur um Einzelergebnisse, sondern vor allem um Punkte im Kampf um einen weiteren Quotenplatz für die kommende Saison geht.

„Das Ergebnis passt! Vor allem, wenn man bedenkt, dass es die letzten Tage aufgrund des Wetters zeitweise schwierig zum Trainieren war. Uns ging es hauptsächlich um die Punkte, damit wir nächste Saison einen zweiten Startplatz im Weltcup haben“ so Dammert.

Das Finale in Cardrona findet aufgrund der unsicheren Wetterlage auf der Südhälfte Neuseelands, anders als geplant, bereits am Samstag, 29. August, um 2:00 Uhr morgens deutscher Zeit statt.

Ergebnisse