Trotz aller Bemühungen: Snowboardcross-Heimweltcup am Feldberg kann nicht stattfinden

Good Times at Feldberg: Vier Athlet*innen duellieren sich auf dem Sbx-Kurs.

Die Mühen wurden nicht belohnt: Der vom 5. bis 7. Februar 2021 geplante FIS Snowboard Cross Weltcup am Feldberg (Hochschwarzwald, BaWü) ist abgesagt. Bis zuletzt haben Snowboard Germany und der Ausrichter, die Hochschwarzwald Tourismus GmbH, gemeinsam um die Veranstaltung gerungen. Es ist jedoch nicht gelungen, die notwendige – und durch die Corona bedingten Hygienemaßnahmen stark gestiegene – Anzahl an Helfern zu akquirieren. Hinzu kommt die Ungewissheit über die Öffnung der Liftanlagen am Feldberg und den Verlauf der kompletten Ski- und Snowboardsaison.

Mit dem FIS Snowboard Cross Weltcup und dem ein Wochenende vorher geplanten FIS Ski Cross Weltcup waren insgesamt vier Veranstaltungen im Hochschwarzwald geplant. Die schwierigen Rahmenbedingungen machten für die örtlichen Verantwortungsträger*innen letztendlich eine Bündelung der Kräfte auf lediglich ein Weltcup-Wochenende unerlässlich und führten zur Absage des Snowboardcross.

„„Wir wollten unseren Athleten*innen unbedingt die Möglichkeit geben, sich in diesem schwierigen Winter auf heimischer Strecke zu präsentieren. Daran arbeiten wir gemeinsam mit dem örtlichen OK seit Monaten. Die Entwicklung der Corona-Pandemie in den vergangenen Wochen macht es uns trotz aller Anstrengungen und zugesagter finanzieller Unterstützungen leider unmöglich, die Rennen durchzuführen.“ “

Stefan Knirsch, Direktor Verbands-Management, Finanzen und Marketing bei Snowboard Germany

„„Wir sind seit Wochen damit beschäftigt, Hygiene- und Schutzmaßnahmen für den FIS Ski Cross und Snowboard Cross Weltcup am Feldberg auszuarbeiten und waren auf einem guten Weg, beide Veranstaltungen durchführen zu können. Daher bedauern wir die Absage sehr. Am Ende war aufgrund der Corona-Pandemie die Zahl der gemeldeten Helfer zu gering, um über gut drei Wochen hinweg – inkl. Auf- und Abbauarbeiten – den hohen Aufwand für zwei Großveranstaltungen und die weitreichenden Hygienemaßnahmen bewältigen zu können.““

Thorsten Rudolph, OK-Präsident der FIS Weltcups am Feldberg

Die Verantwortlichen von Snowboard Germany haben eine kurzfristige Verlegung des Heimweltcups geprüft. Die aktuellen Rahmenbedingungen machen aber auch die Umsetzung an einem alternativen Standort unmöglich. Jetzt gilt es für SNBGER, alle Kräfte auf das Race Weltcup-Wochenende am Götschen (Berchtesgaden, Bayern), das von 20. bis 21. März 2021 geplant ist, zu konzentrieren.

Unsere Webseite verwendet Cookies. Mehr dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung.
Notwendige Cookies
Tracking
Alles akzeptieren oder Nur notwendige Cookies