André Höflich schreibt erneut Geschichte in der Pipe

André Höflich schreibt erneut Geschichte in der Pipe

Kemptener ist erster Deutscher, der Cab Double 1080 landet
Luka Gartner neuer Slopestyle-Trainer

Luka Gartner neuer Slopestyle-Trainer

Slowene übernimmt vakante Stelle im Snowboard Germany-Trainerstab
Hochschwarzwald Tourismus neuer Sponsor

Hochschwarzwald Tourismus neuer Sponsor

Snowboard Germany und Touristiker weiten Zusammenarbeit aus
Fischle bleibt Verband erhalten

Fischle bleibt Verband erhalten

Andreas Fischle hat Anfang September einen fließenden Übergang vom aktiven Sportler hin ins Traineramt vollzogen.
André Höflich Dritter in Cardrona

André Höflich Dritter in Cardrona

André Höflich hat 'down under' einen nahezu perfekten Auftakt in die neue Saison hingelegt.
DOSB vergibt Stipendium an Amelie Kober

DOSB vergibt Stipendium an Amelie Kober

Snowboarderin wird beim Übergang ins Berufsleben unterstützt
Nachwuchsforum 2016 - Seid dabei!

Nachwuchsforum 2016 - Seid dabei!

Die neue Saison kann kommen! Im Juli finden Nachwuchsforen in allen Disziplinen statt.
Snowboard Germany startet SNBGER Scout Programm

Snowboard Germany startet SNBGER Scout Programm

Ab sofort sucht Snowboard Germany passionierte Snowboarder und Snowboardlehrer, die Nachwuchstalente entdecken und...
Talha Karakoca starker Fünfter beim World Rookie Final in Ischgl

Talha Karakoca starker Fünfter beim World Rookie Final in Ischgl

Der deutsche Freestyle-Nachwuchs überzeugte mit einer klasse Team-Leistung beim World Rookie Final in Ischgl.
Beckhaus/Pietrzykowski Zehnte im Team SBX der Junioren-WM

Beckhaus/Pietrzykowski Zehnte im Team SBX der Junioren-WM

Leon Beckhaus (München, 18) und Sebastian Pietrzykowksi (Albstadt, 17) haben bei der 20ten FIS...
Previous
Next
 
23.09.2016 09:21 Alter: 5 days

André Höflich schreibt erneut Geschichte in der Pipe

Kategorie: Freestyle

Kemptener ist erster Deutscher, der Cab Double 1080 landet

André Höflich stepping up his game © Sarah Brunson

André Höflich stepping up his game © Sarah Brunson

André Höflich hat sich erneut seinen Platz in den deutschen Snowboard-Geschichtsbüchern gesichert. Als erster Deutscher hat der 19-Jährige den Cab Double Cork 1080 in der Halfpipe sicher in den Schnee gestellt.

Schon vor wenigen Monaten war ihm dasselbe Kunststück mit dem Double Flip gelungen.

Dieses Mal ging aber alles noch schneller über die Bühne. Nach einigen Übungssprüngen auf dem Trampolin fühlte sich Höflich sicher, das Gelernte in der Superpipe von Cardrona, Neuseeland, zu versuchen – und landete gleich den ersten Versuch.

23.09.2016 09:07 Alter: 5 days

Luka Gartner neuer Slopestyle-Trainer

Kategorie: Freestyle

Slowene übernimmt vakante Stelle im Snowboard Germany-Trainerstab

Luka Gartner hat mit den deutschen Slopestyle-Assen Großes vor © privat

Luka Gartner hat mit den deutschen Slopestyle-Assen Großes vor © privat

Seit Mitte September hat Luka Gartner (SLO) die Aufgaben des Slopestyle Weltcup-Coaches bei Snowboard Germany übernommen und unterstützt damit die Freestyle-Sparte des Verbandes, die weiterhin Disziplin-Cheftrainer Michael Dammert unterstellt ist.

Der 34-Jährige aus Železniki wird allerdings nicht nur die drei Hauptanwärter auf ein Olympia-Ticket für die Winterspiele 2018 in PyeongChang, Südkorea, (Silvia Mittermüller, Nadja Flemming und Maximilian Preissinger) mit Blick auf das kommende Großereignis betreuen.

Der erfahrene Coach, der in Kürze seinen Wohnsitz in die Nähe von Berchtesgaden verlegen wird, soll auch sein strukturelles Know-how am Freestyle-Stützpunkt mit einbringen.

Gartner freut sich bereits auf die kommende Saison und die neuen Aufgaben: „Ich bin dankbar über die neue Aufgabe und hoffe, dass ich unsere Athleten bestmöglich auf ihrem Weg zu den Olympischen Spielen unterstützen kann.

Zwar liegt der Fokus in diesem Jahr ganz klar auf der WM, doch im Weltcup zählen alle Wettbewerbe schon jetzt für die olympische Qualifikation. Und die wollen wir gut bestreiten.“

23.09.2016 09:05 Alter: 5 days

Hochschwarzwald Tourismus neuer Sponsor

Kategorie: News

Snowboard Germany und Touristiker weiten Zusammenarbeit aus

Grund zum Jubeln: die Hochschwarzwald Tourismus GmbH unterstützt Snowboard Germany als neuer Sponsor © Oliver Kraus

Grund zum Jubeln: die Hochschwarzwald Tourismus GmbH unterstützt Snowboard Germany als neuer Sponsor © Oliver Kraus

Was in diesem Jahr mit dem ersten Snowboardcross Sprint Weltcup-Wettbewerb der Geschichte vielversprechend am Feldberg begonnen hat, soll auch in Zukunft erfolgreich weitergehen.

Für die kommenden Jahre unterstützt die Hochschwarzwald Tourismus GmbH Snowboard Germany als neuer Sponsor.

„Wir freuen uns, mit der Hochschwarzwald Tourismus GmbH einen neuen Partner an Board begrüßen zu dürfen, der sich nicht nur in der Vergangenheit sehr für unseren Sport im Allgemeinen und den SBX-Nachwuchs im Besonderen eingesetzt hat, sondern darüber hinaus auch die Werte und Kultur unseres Sport hervorragend repräsentiert,“ erklärt Sportdirektor Stefan Knirsch zum Deal.

Thorsten Rudolph, Geschäftsführer der HTG, fügt hinzu:

„Nachdem wir im Januar 2016 erstmals den Snowboard Weltcup am Feldberg veranstaltet haben und auch zukünftig mit dieser Veranstaltung unsere Zusammenarbeit mit Snowboard Germany intensivieren, lag es als Wintersportregion nahe, das deutsche Snowboardteam als Tourismuspartner zu unterstützen.

Wir freuen uns sehr auf diese Zusammenarbeit und sehen damit einen weiteren Schub des Feldbergs – nicht nur als Ski-, sondern auch als Snowboard-Urlaubsdestination.“

15.09.2016 16:33 Alter: 13 days

Fischle bleibt Verband erhalten

Kategorie: Snowboardcross

Andreas Fischle hat Anfang September einen fließenden Übergang vom aktiven Sportler hin ins Traineramt vollzogen.

Nach Jahren als Racer startet Andreas Fischle jetzt eine Karriere als SBX-Coach © Miha Matavz

Nach Jahren als Racer startet Andreas Fischle jetzt eine Karriere als SBX-Coach © Miha Matavz

Der 24-jährige Stuttgarter, der seit Dezember 2010 insgesamt 16 Snowboardcross-Rennen im Weltcup absolviert und vergangenen Saison am Feldberg mit Rang 20 sein bestes Resultat vor heimischen Publikum eingefahren hat, hat offiziell seine Karriere beendet und den Posten als Stützpunkttrainer in Oberstdorf übernommen.

Fischle folgt Bernhard Loer, der im Herbst die Gesamt-Verantwortung für den SBX-Nachwuchs im Allgäu übernimmt.

Für den ehemaligen Kaderfahrer, der Deutschland bei der Junioren-WM 2008 vertreten durfte, schließt sich als Coach der C- und D/C-Kader-Athleten der Kreis.

„Die Entscheidung, meine Karriere zu beenden, ist mir nicht leicht gefallen. Ich bin noch jung und habe noch Potenzial gesehen. Allerdings fällt es einem leichter, wenn man dem Sport, mit dem man so viel verbindet, treu bleiben kann.“

Zumal der Posten als Coach bereits als fester Teil der Karriereplanung eingeplant gewesen ist.

„Es war immer mein Wunsch, einmal als Trainer zu arbeiten.“ Und der ist mit der Betreuung der jüngsten deutschen Talente in Erfüllung gegangen.

Und auch Snowboard Germany ist von der Entscheidung begeistert.

„Wir freuen uns, mit Andi erneut einen ehemaligen Athleten im Trainerkreis begrüßen zu dürfen, der uns mit Sicherheit viele wichtige und fruchtbare Impulse in der Entwicklung und Förderung des Snowboardcross-Nachwuchses geben kann“, so Sportdirektor Stefan Knirsch.

15.09.2016 11:18 Alter: 13 days

André Höflich Dritter in Cardrona

Kategorie: Freestyle

André Höflich hat 'down under' einen nahezu perfekten Auftakt in die neue Saison hingelegt.

Andre Höflich strahlt von Platz drei © Privat

Andre Höflich strahlt von Platz drei © Privat

Der 19-jährige Snowboarder musste sich im Superpipe-Finale der Cardrona Games nur den beiden Japanern Naito Ando (95.3) und Ikkou Anai (89.0) geschlagen geben.

Der Berchtesgadener hatte für seinen Run bestehend aus Backside Air, Frontside 900, Backside 900, Frontside 720 und Cab 720 81.7 Punkte erhalten.

Die Cardrona Games finden im Rahmen des Australia New Zealand Cups statt, dem Continental Cup in Ozeanien. Im kommenden Jahr wird im neuseeländischen Cardrona an gleicher Stelle wieder im Rahmen der NZ Winter Games ein Weltcup (Big Air, Slopestyle und Halfpipe) durchgeführt.

02.09.2016 16:33 Alter: 26 days

DOSB vergibt Stipendium an Amelie Kober

Kategorie: Race

Snowboarderin wird beim Übergang ins Berufsleben unterstützt

V.l.:DOSB-Vizepräsidentin Petra Tzschoppe, Amelie Kober und DOSB-Präsident Alfons Hörmann - Foto: DOSB/Christes

V.l.:DOSB-Vizepräsidentin Petra Tzschoppe, Amelie Kober und DOSB-Präsident Alfons Hörmann - Foto: DOSB/Christes

 

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) unterstützt Amelie Kober, Olympia-Silber- und Bronzemedaillengewinnerin im Snowboard, durch die Vergabe eines Stipendiums an der „SPOAC – Sports Business Academy by WHU“ beim Übergang vom Sportlerinnen- in das Berufsleben.

Die Anfang Juni ausgeschriebene Studienförderung richtete sich vornehmlich an aktive und ehemalige Athleten/innen sowie an Young Professionals aus den Mitgliedsorganisationen des DOSB.

Im Rahmen der Ausschreibung reichten die Interessentinnen und Interessenten neben Lebenslauf und Zeugnissen einen Kurz-Essay zu einem von drei zukunftsrelevanten Themen aus dem Sportbusiness ein.

Die Entscheidung unter den besten Einsendungen fiel auf die Bewerbung von Amelie Kober, die sich als die beste Kandidatin erwies.

„Ich freue mich über die Möglichkeit, an der Sports Business Academy studieren zu können und bin sicher, dort wichtige Erfahrungen für mein späteres Berufsleben machen zu können“, so die Stipendiatin, die für Snowboard Germany an den Start geht.

Das Stipendium wird im Rahmen der Partnerschaft des DOSB mit der SPONSORS Verlags GmbH vergeben und berechtigt zur Teilnahme am einjährigen „General Management Program“.

Beginnend im September 2016 werden an der Akademie neun Module angeboten, an denen ausgewiesene Professoren ihres Fachs sowie führende Experten aus der Praxis die Führungskräfte im Sportbereich von morgen unterrichten.

 

19.05.2016 15:57 Alter: 132 days

Nachwuchsforum 2016 - Seid dabei!

Kategorie: News

Die neue Saison kann kommen! Im Juli finden Nachwuchsforen in allen Disziplinen statt.

Auch diesen Sommer finden wieder Nachwuchsforen in allen Disziplinen sowie der Freestyle Rookie Coach statt. Die Veranstaltungen richten sich an alle Snowboardbegeisterten und -interessierten, denen das Wettkampfgeschehen in der drei Disziplinen am Herzen liegt und die dieses aktiv mitgestalten möchten. Wer kommenden Winter mit motivierten Kids snowboarden möchte, soll sich die folgenden Termine unbedingt merken.


Den Auftakt machen dieses Jahr die Freestyler mit der Kombination aus Rookie Coach und Nachwuchsforum. Am 09. Juli 2016 findet am OSP München von 10:00 Uhr - 13.00 Uhr zunächst der Theorie- und Praxisteil des Rookie Coachs statt. Zielgruppe hierfür sind alle Nachwuchstrainer und solche die es werden möchten. Nach einem Mittagessen geht’s von 14.00 Uhr - 16.30 Uhr weiter mit dem Nachwuchsforum. Hierzu laden wir alle Trainer, ehemalige Athleten, Medienvertreter, Firmen und Snowboardinteressierte ein. Den Tag lassen wir dann bei einem Chillout mit Barbecue und Musik ausklingen. Alle Details sowie den genauen Zeitplan entnehmt bitte der angefügten Ausschreibung am Ende des Textes.


Weiter geht’s am 16. Juli 2016 mit dem Nachwuchsforum Snowboardcross. Ab 11:00 Uhr treffen sich die SBXler am Bundesstützpunkt Oberstdorf, um ihre Ideen und Vorstellungen zu diskutieren. Kernpunkte dieses Jahr wird u.a. ein Rückblick auf die Saison 15/16 sowie die SbxTrophy und weitere Nachwuchsveranstaltungen sein. Auch für diese Veranstaltung findet ihr alle Infos in der angehängten Ausschreibung.


Den Abschluss machen dieses Jahr die Racer. Am 27. Juli 2016 um 18:00 Uhr treffen sich alle Alpinboardbegeisterten im Haus des Skis in Planegg. Auf dem Programm steht natürlich auch hier der Rückblick auf die vergangene Saison sowie die Nachwuchsveranstaltungen. Beim gemütlichen Beisammensein wollen wir dann den Abend beenden.

Wenn wir jetzt Euer Interesse geweckt haben, dann bitten wir Euch um Rückmeldung bis zum 26. Juni 2016 unter info@snowboardgermany.com


Wir freuen uns auf spannende Meetings und freuen uns auf Euer Kommen.

15.04.2016 15:32 Alter: 166 days

Snowboard Germany startet SNBGER Scout Programm

Kategorie: News

Ab sofort sucht Snowboard Germany passionierte Snowboarder und Snowboardlehrer, die Nachwuchstalente entdecken und diese über die Angebote von Snowboard Germany informieren.

Das erste Treffen der Snowboard Germany Scouts soll noch diesen Sommer stattfinden. Neben der Aufnahme ins SNBGER Scout Team gibt es für die Teilnehmer Zugang zu günstigen Sponsorenangeboten.

„Ziel ist es den Schulterschluss von Nachwuchsleistungssport und Lehrwesen bei der Talentsichtung zu schaffen. Wir freuen uns auf motivierte Meinungsbilder, die unsere Angebot möglichst vielen Kids kommunizieren“, erklärt Nachwuchsverantwortlicher Boris Kilvinger.

Zur Anmeldung reicht eine E-Mail mit ein paar Informationen zur eigenen Person an scout@snowboardgermany.com

Den Infoflyer zum Snowboard Scout Programm findet ihr hier.

11.04.2016 14:36 Alter: 170 days

Talha Karakoca starker Fünfter beim World Rookie Final in Ischgl

Kategorie: Freestyle

Der deutsche Freestyle-Nachwuchs überzeugte mit einer klasse Team-Leistung beim World Rookie Final in Ischgl.

Team "World Rookie Final": Andy Jügelt, Andy Lehmann, Boris Kilvinger, Talha Karakoca, Benedikt Bauer, Leon Gütl und Noah Vicktor

Team "World Rookie Final": Andy Jügelt, Andy Lehmann, Boris Kilvinger, Talha Karakoca, Benedikt Bauer, Leon Gütl und Noah Vicktor

Bereits am vergangenen Donnerstag konnten sich Talha Karakoca und Leon Gütl souverän für das Finale in Ischgl qualifizieren. Noah Vicktor hingegen verpasste mit seinem Run (Back to back 720s,  FS Air an der Corner, 50-50 FS180 out am Rail) um einen Platz das Finale und wurde am Ende 13. der Groms-Wertung bis 15 Jahren.

Nach starken Nebel am Samstag musste das Finale auf Sonntag verschoben werden. In einem hochkarätigen Finale bewiesen Leon Gütl und Talha Karakoca ihre mentale Stärke und steigerten sich von Run zu Run. Leon Gütl zeigte auf der riesigen Kickerline FS720 auf BS 720 gefolgt von einem massive Backside Air an der Hip und 50-50 FS 360 out, so dass am Ende ein 10. Platz bei den Groms zu Buche stand.

Talha Karakoca, der bereits bei der Junioren Weltmeisterschaft überzeugte, lies auch in Ischgl nichts anbrennen und landete mit 720 Nose Grab auf 720 Melon an der großen Kickerline, Tuck Knee an der Hip und BS Boardslide am Downrail auf Rang 5 bei den Groms.

Coach Bene Bauer resümierte „Die Jungs haben gezeigt, dass in den nächsten Jahren mit dem Freestyle Nachwuchs aus Deutschland zu rechnen ist und ich freue mich auf weitere tolle Veranstaltung auf der World Rookie Tour bei der Freestyle Snowboarden in vielen Facetten gelebt und gefeiert wird.“

05.04.2016 11:43 Alter: 176 days

Beckhaus/Pietrzykowski Zehnte im Team SBX der Junioren-WM

Kategorie: Snowboardcross

Leon Beckhaus (München, 18) und Sebastian Pietrzykowksi (Albstadt, 17) haben bei der 20ten FIS Junioren-Weltmeisterschaft im Team SBX Platz zehn erreicht.

Sebastian Pietrzykowski konnte leider in Rogla nicht an das tolle Vorjahres-Ergebnis anschließen, als er in China bei der JWM zwei Mal Silber holte © Miha Matavz

Sebastian Pietrzykowski konnte leider in Rogla nicht an das tolle Vorjahres-Ergebnis anschließen, als er in China bei der JWM zwei Mal Silber holte © Miha Matavz

In Rogla, Slowenien, schied Team Germany 1 in seinem Viertelfinale knapp als Dritter aus und verpasste damit den Sprung ins Halbfinale und damit ein besserer Resultat.

Für Maximilian Rathgeb (Feldkirchen-Westerham, 17) und Florian Gregor (Frontenhausen, 19) kam das Aus in den K.o.-Duellen bereits im Achtelfinale, sodass sich Team Germany 2 mit Platz 19 zufrieden geben musste.

Der Titel ging an die beiden Schweizer Jerome Lymann und Kalle Koblet. Bei den Damen setzten sich Manon Petit und Gaia Tarasco aus Frankreich durch.

Die kompletten Ergebnisse stehen online zur Verfügung.