Maximilian Preissinger (Starnberg, 18) hat beim Saisonauftakt der Slopestyle Weltcup-Tour im österreichischen Kreischberg zwar die Halbfinaldurchgänge verpasst, aber dennoch zu überzeugen gewusst.

Preissinger bei erstem Slopestyle Weltcup 25ter

Maximilian Preissinger (Starnberg, 18) hat beim Saisonauftakt der Slopestyle Weltcup-Tour im österreichischen Kreischberg zwar die Halbfinaldurchgänge verpasst, aber dennoch zu überzeugen gewusst.

Preissinger ließ sich bei seinem ersten Slopestyle Weltcup-Wettbewerb nur kurz vom Schneefall und den schwierigen Sichtverhältnissen in der Steiermark irritieren.

Nach einem Sturz im ersten Lauf bekam der Regular-Rider 59.75 Punkte für seinen zweiten Run und platzierte sich damit im großen und starken Teilnehmer-Feld als 25ter der Endabrechnung in der vorderen Hälfte.

Snowboard Germany-Teamkollegin Nadja Flemming (Röhrmoos, 21) hatte mehr Schwierigkeiten mit den Bedingungen auf dem WM-Hang von 2015 und wurde, nachdem sie keinen ihrer beiden Läufe sauber nach unten bringen konnte, am Ende 28te.

Morgen steht neben dem Halbfinale der Männer auch das Finale der besten Frauen und Männer auf dem Programm, das ab 14:00 Uhr über die Bühne gehen wird.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen