Ein Grund zum Strahlen: Platz drei für Stefan Baumeister beim EC PGS in Rogla © Christian Veit

Stefan Baumeister Dritter im Europacup von Rogla

Stefan Baumeister (Feldkirchen-Westerham) hat am im mit zahlreichen Weltcup-Startern gespickten Parallel Riesenslalom Europa Cup von Rogla, Slowenien, mit Platz drei aufhorchen lassen.

Der 21-Jährige, der vor knapp zwei Monaten in Slowenien beim Weltcup-Rennen 24ter geworden war, setzte sich im kleinen Finale gegen den frischgebackenen Junioren-Weltmeister Sang-ho Lee (KOR) durch.

„Ich freue mich, dass ich nach einer schweren Saison mal wieder aufs Podest gefahren bin“, erklärte Baumeister nach dem Rennen, um gleich eine Kampfansage für das morgige Parallel Slalom-Rennen auf dem gleichen Hang nachzuschieben:

„Ich will noch einmal angreifen. In den letztem Jahren lief es ja auch immer ganz gut im Parallel Slalom.“

Der Sieg ging an Lokalmatador Rok Marguc (SLO). Maximilian Stark (Unterhaching, 23) wurde 26ter, Andreas Fernstaedt (Bischofswiesen, 16) 34ter.

Beste Starterin von Snowboard Germany war Carolin Langenhorst (Bischofswiesen, 19) als 17te. Cheyenne Loch (Schliersee, 20) wurde 19te, Melanie Hochreiter (Bischofswiesen, 18) 23te und Barbara Müller (Berchtesgaden, 18) 39te.

Den Tagessieg holte sich Ina Meschik (AUT).

Die komplette Ergebnisliste für das Damen- und Herren-Rennen steht online zur Verfügung.