Geschlossene Teamleistung der Snowboard-crosser in Kanada

Geschlossene Teamleistung der Snowboardcrosser in Kanada/ Martin Nörl fährt in Top 10

Versöhnlicher Abschluss in Übersee: Nach einem Torfehler im Weltcuprennen am Samstag, fährt Snowboardcrosser Martin Nörl (DJK-SV Adlkofen) am Sonntag in Big White (CAN) auf den zehnten Platz. Doch es wäre noch mehr drin gewesen: Nach einem souveränen Lauf im Achtelfinale rutscht im Viertelfinale der neben Nörl fahrende Omar Visintin (ITA) unglücklich weg. Der Deutsche wird von der Strecke abgedrängt und hat keine Chance mehr auf die ersten beiden Plätze.

Neben Martin Nörl machen vor allem die Youngster im SBX-Team von Snowboard Germany am Sonntag auf sich aufmerksam: Leon Beckhaus (21, SC Miesbach) stellt als Zwölfter seine beste Saisonleistung ein. Dieselbe Platzierung holt sich Hanna Ihedioha (22, SC Dingolfing) bei den Damen. Der erst 19-jährige Umito Kirchwehm (SC Altglashütten) qualifiziert sich erstmals in seiner Karriere für ein Viertelfinale im Weltcup und belegt Platz 16. Fillip Freudenberg (19, SC Dingolfing) kommt in seinem dritten Weltcup erstmals ins Achtelfinale und wird 32.

Routinier Paul Berg (SC Konstanz) verpasst den Einzug ins Viertelfinale knapp. Er beendet das Rennen auf Platz 18.

Die Rennen in Big White (CAN) am Sonntag gewinnen die Australierin Belle Brockhoff und Lorenzo Sommariva aus Italien.

Alle Ergebnisse finden Sie hier:

Ergebnisse Damen

Ergebnisse Herren